Shot Clock Masters - 7. bis 10. Juni 2018 im Diamond Country Club, Atzenbrugg/Österreich
Infos und News

Das Shot Clock Masters geht noch bis 10. Juni im Diamond Country Club in Atzenbrugg über die Bühne. Klicken Sie auf die jeweiligen Links und informieren Sie sich über Österreichs einziges European-Tour-Turnier im Detail.

Statements

What a brilliant idea, and long overdue.

Lee Westwood
www.golfdigest.com

Die Uhr taugt mir total, weil sie die Rundenzeiten tatsächlich deutlich verkürzt. Und das ist super. Wenn es nach mir ginge, könnte man die Shot Clock in Zukunft viel öfters bei Turnieren einsetzen.

Matthias Schwab

Ich finde die Shot Clock total lässig. Das war die schnellste Runde für mich als Profi, die ich jemals gespielt habe. Es ist für mich extrem angenehm, wenn die anderen Spieler auch schneller schlagen müssen.

Sepp Straka

Loving this shot clock deal on the @EuropeanTour. Amazing how fast rounds go when players play within the rules. And guys are still playing great golf. Shocking!! 😂😂😂….wish we had something like this on the @PGATOUR

Billy Horschel
Twitter

I love it, I’ve always been a quick player. I couldn’t wait to get into the tournament, I was a reserve a few weeks ago and I was crossing my fingers to get in. I love quick golf and this is how it should be. Everyone is so positive about it and how it’s gone so far.

Steve Webster
www.europeantour.com

It’s been very interesting. It’s very important that you are ready to play, if not it will catch you. That’s the good thing, you are not wasting any time. It would be nice to have some more time to talk a few more words to your caddie but it’s nice, it’s definitely a positive experience.

Miguel Ángel Jimenez
www.europeantour.com

It’s so nice to play out here. The golf course is amazing and this format really brings it back to old golf, the way it was when I came out on Tour 20 years ago. We used to have a bit more of this pace. Everyone was ready to play. You don’t have to watch the clock, you just have to be ready to play when it’s your turn. You can’t walk around a putt on the green four times and look in two different books, you just have to be ready to play and just play golf.

Peter Hanson
www.europeantour.com

I think this kind of system fits me well. I’m a quick player, I like playing quick, I dislike waiting. For me it feels great out there.

Oscar Lengden
www.europeantour.com

Was schon auffällt: Die Ruhepausen, die man zwischendurch auf einer Runde hat, fallen eigentlich weg. Dadurch wird es anstrengender – aber das ist ja auch der Sinn, wir sind Leistungssportler.

Lukas Nemecz

At the European Tour we are always looking for innovative ways to grow the game of golf to a bigger audience. The Shot Clock Masters was certainly a success with players and fans enjoying the quicker format which did not detract from the quality of the golf.

Nick Tarratt (ET International)
www.europeantour.com
Tickets

Weltpremiere in Atzenbrugg: Seien Sie live dabei, wenn die europäische Golfelite vom 7. bis 10. Juni 2018 beim „Shot Clock Masters“ im Diamond Country Club abschlägt. Der „Kampf gegen die Uhr“ verspricht Spannung vom ersten bis zum letzten Schlag. Mit Klick auf den Pfeil unten werden Sie zum Ticketkauf weitergeleitet.

Info: Für die ersten beiden Turniertage Donnerstag, 7. Juni und Freitag, 8. Juni ist der Eintritt frei!

Hospitality

Unser vielseitiges Hospitality-Konzept bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern einen besonderen Tag in einem exklusiven Ambiente zu verbringen.
VIP-Bereich mit exzellentem Catering, unmittelbarer Blick auf Loch 18, gesonderter Zugang zum Turniergelände, bevorzugte Parkmöglichkeiten – das und noch viel mehr wartet auf Sie als VIP-Gast. Informieren Sie sich hier über unsere Hospitality-Pakete!

Pro-Am

Wenn Sie schon immer einmal eine Golfrunde mit einem European-Tour-Pro bestreiten wollten, dann ist unser Pro-Am das absolut Richtige für Sie! Der Diamond Country Club ist einen Tag vor dem offiziellen Turnierstart auf höchstem Niveau – nutzen Sie diese Möglichkeit für eine unvergessliche Runde.

Sponsoring

Sie wollen Ihr Unternehmen im Rahmen des einzigen European-Tour-Turniers in Österreich präsentieren? Wir haben garantiert das passende Sponsoring-Paket für Sie. Wir werden flexibel und mit innovativen Ideen auf Ihre Wünsche eingehen und freuen uns über Ihre Sponsoring-Anfrage.

Presse

FOTOS FÜR MEDIEN

Sie suchen ein passendes Bild vom European-Tour-Turnier für Ihre Berichterstattung?
Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Downloadseite für Medien oder unsere Flickr-Seite, dort finden Sie sicherlich ein geeignetes Foto.

Folgen Sie dem Link und durchsuchen Sie unsere Bilderauswahl!

PRESSEINFORMATIONEN

Hier gibt es alle Presseinformationen für Journalisten zum Nachlesen. Sollten Sie Fragen zum Shot Clock Masters haben, richten Sie bitte Ihre Anfrage an media@golfopenevent.com!

Was Sie über das Shot Clock Masters wissen sollten

Kurz gesagt: eine Uhr, die einen bestimmten Countdown runterzählt. Genauer erklärt ist es eine Zeitanzeige, die in diversen Sportarten wie Basketball, Handball oder Wasserball bereits zum Einsatz kommt. Auf ihr werden die verbleibenden Sekunden bis zum Ablauf der sogenannten „Angriffszeit“ angezeigt. Im Golfsport soll die Shot Clock einen Countdown vor jedem Schlag runterzählen.

Die Geschwindigkeit des Spiels, das sogenannte „pace of play“, war in den letzten Jahren immer wieder großes Diskussionsthema unter Spielern, Zuschauern und Turnierorganisatoren – vor allem wenn sich Spieler auf ihren Runden zu viel Zeit ließen. Die European Tour hat sich daher das Ziel für die Zukunft auferlegt, das Golfspiel schneller zu machen und somit in weiterer Folge auch attraktiver und interessanter zu gestalten.

Das Turnier in Österreich hat mittlerweile eine lange Tradition, diese bleibt erhalten, am Modus selbst wird nichts verändert. Es wird nach wie vor ein Zählwettspiel an vier Tagen über jeweils 18 Löcher durchgeführt. Was sich ändert, ist die Anzahl der teilnehmenden Spieler, beim Turnier in Atzenbrugg werden maximal 120 Spieler abschlagen, der Cut liegt nach wie vor bei den 65 besten plus Geteilten.

In einem Satz zusammengefasst: Das gesamte Turnier wird technischer und digitaler. Jeder Flight wird von einem Referee auf einem E-Cart begleitet, auf dem eine für alle sichtbare digitale Uhr sowie ein Scoreboard aufgebaut sind. Der Referee bedient mittels Tablet die Stoppuhr und den Screen.

Ganz einfach gesagt: Der Referee rückt im gesamten Turnier mehr in den Vordergrund und bekommt einen höheren Stellenwert. Es wird mehr Referees geben als bei den Turnieren zuvor, nämlich 24. Im Vorfeld des Shot Clock Masters werden die Referees noch ganz genau geschult werden.

In den meisten Fällen gilt die „40-Sekunden-Regel“ für den Schlag, d. h. innerhalb dieser 40 Sekunden muss der Spieler seinen Schlag ausführen. In bestimmten Situationen hat der Spieler dafür 50 Sekunden Zeit – und zwar gilt das für jeden, der als erster den ersten Schlag aufs Grün macht. Das ist der Fall beim Abschlag auf einem Par 3, beim zweiten oder dritten Annäherungsschlag auf einem Par 4 oder Par 5 oder beim ersten Chip aufs Grün. Auch der Spieler, der als erster auf dem Grün puttet, bekommt 50 Sekunden für seine Vorbereitung.

Einzig und allein der Referee – er entscheidet, wann er auf die Stoppuhr drückt und wann der Countdown zu laufen beginnt. Er kündigt den Start des Countdowns mit einem „The time starts“ an, damit die Spieler nicht ständig auf die Uhr schauen müssen.

Impressionen
Kontakt